Beiträge vom: Mai, 2008

Das Vorstadt- und Geschäftsviertel „La Défense“ in Paris wird zur Großbaustelle.

    [...mehr]


Die Tempelanlagen befinden sich in der Ruinenstadt Angkor, die von Ende des 9. Jahrhunderts bis zum frühen 13. Jahrhundert die Hauptstadt Kambodschas war und als Zentrum des Khmer-Reichs galt. Dieser größte Tempelkomplex der Welt erstreckt sich auf einer Fläche von 200 Quadratkilometern. Das Areal wird von einem etwa 190 Meter breiten Wassergraben umgeben, der nach dahemaliger Interpretation auch als Ur-Ozean galt.

    [...mehr]


Der von 1999 bis 2004 erbaute Taipei 101 war bis zum Baubeginn des Burj Dubai das höchste Gebäude der Welt. Mit atemberaubenden 509 Metern bugsiert der Taipei 101 (der Spitzname basiert auf der Anzahl der Stockwerke) die 452 Meter hohen Petronas Towers auf die Ränge 3 und 4 der höchsten Wolkenkratzer der Welt.

    [...mehr]


Auf den Spuren des Dalai Lama.

Interessante Bauwerke gibt es viele auf dieser Welt, aber wer kennt den Potala – Palast?

    [...mehr]



Heute sind die Überreste des Kolosseum in Rom das Wahrzeichen der Stadt. Dieses beeindruckende Bauwerk der Antike zieht jedes Jahr Millionen von Besucher in den Bann, ungläubig, dass dieses Wunderwerk von Menschenhand errichtet wurde.

    [...mehr]


Stabkirchen sind ein wunderbares Zeugnis der beginnenden Christianisierung Skandinaviens, die durch ihre spezielle Architektur und der Vereinigung von verschiedenen Stilelementen wirklich sehenswert sind. In Norwegen existierten zur Hochzeit des Stabkirchenbaus 750 dieser Gotteshäuser, von denen heutzutage gerade einmal 30 Originale erhalten werden konnten. Eines dieser seltenen Exemplare befindet sich in Urnes, einem kleinen Ort am Ende des Lustrafjordes nordöstlich von Bergen.

    [...mehr]


Er gehört zu den berühmtesten Wahrzeichen von Venedig: Der Dogenpalast steht, was die berühmtesten Gebäude der Stadt angeht, an zweiter Stelle.

    [...mehr]


Berlin, Mitte des 19. Jahrhunderts. Die jüdische Gemeinde ist gerade dabei, sich zu emanzipieren. Seit der Menschenrechtserklärung 1789 in Paris und der bürgerlichen Gleichstellung der Juden in Preußen 1812, finden Juden auf der ganzen Welt zu neuem Selbstbewusstsein als mehr oder weniger anerkannte Glaubensgemeinschaft.

    [...mehr]